Wasserfall-Methode

Die Methode des Wasserfall-Modells setzt eine präzise Planung zu Beginn des Projekts voraus. Das heißt, Sie als Kunde erarbeiten mit uns nach Ihren Wünschen ein Konzept, wie Ihre Software am Ende aussehen soll. Sobald in der Konzeptionsphase all Ihre Anforderungen festgelegt sind, beginnen wir, Ihre Software zu entwickeln und nach Plan die Phasen zu durchlaufen. Die klare Abgrenzung jeder Phase ist ein beidseitiger Vorteil sowohl für Sie als Kunde als auch für uns, da alle Beteiligten wissen, in welcher Phase sie sich gerade befinden.

Zu Beginn werden in der Konzeptionsphase Ihre Soll-Anforderungen, nach Ihren Wünschen, festgelegt. Daraufhin wird ein Entwurf erstellt, wie der Code strukturiert werden muss. Damit wird ein Konzept für die Oberfläche konzipiert und die Softwarearchitektur erstellt. Der in Phase zwei entworfene Code wird mit Ihnen besprochen und programmiert – die Software entsteht. Zuletzt wird Ihre Software überprüft, getestet und dann in Ihr System integriert. Nach der Integration werden Ihre Mitarbeiter auf Basis der fertigen Software geschult, das System zu verwenden. 

Sollten kundenseitig nach dem Integrieren der Software noch Änderungswünsche bestehen, können diese über einen “Change Request“ mit uns besprochen werden.



Unsere Projektleiter sind praxiserfahrene Berater mit fundiertem Know-how in Betriebswirtschaft und Unternehmensorganisation.
Das Qualitätskriterium für uns: Die Lösung muss funktionieren.

Sie benötigen einen Projektaufbau mit flexibleren Anpassungsmöglichkeiten?
Dann schauen Sie sich unsere agile Methode des Projektmanagement an.

Gerne informieren wir Sie ausführlich über unsere Methoden des Projektmanagements in einem persönlichen Gespräch.


Zurück zur Übersicht